Die Fortbestehensprognose – eine vielfach unbeachtete Verpflichtung

Wenn man sich vor Augen hält, wie häufig man es mit einer rechnerisch überschuldeten Gesellschaft zu tun hat, so verwundert das stiefmütterliche Dasein der Fortbestehensprognosen umso mehr. Dies, obwohl es sich um die sprichwörtlich letzte Chance handelt, um einen Insolvenzantrag zu vermeiden. Im folge ...
Weiterlesen.

Quo vadis Krise?

Welche Pflichten obliegen einem Geschäftsführer? Was ist zu tun! Eine Krise kommt nicht plötzlich: Alles beginnt harmlos, aber nach einiger Zeit des nichtreagierens ist sie wirklich da. Der folgende Beitrag befasst sich vor allem mit der Person des Geschäftsführers einer GmbH. Was sagt das Gese ...
Weiterlesen.

Braucht eine GmbH einen Aufsichtsrat?

Im Gegensatz zur Aktiengesellschaft ist bei einer GmbH der Aufsichtsrat kein zwingendes Gesellschaftsorgan. Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem gesetzlich obligatorischen Aufsichtsrat erfordern eine bestimmte Unternehmensgröße und sind daher in der österreichischen Welt von fast 150.000 Gm ...
Weiterlesen.

Der betriebliche Generationswechsel – Die Hitliste der (Miss-)Erfolge

In der heutigen GmbH-Ecke wird das Namensgebende Thema insoweit ausgedehnt, als ein betrieblicher Generationenwechsel in sehr vielen Fällen in der Rechtsform einer GmbH seinen Abschluss findet. Der Beitrag behandelt aber weniger die Rechtsform als vielmehr die Übergabestrategie. Mit Hilfe von ...
Weiterlesen.

Was ist, wenn die Sanierung einer GmbH nicht gelingt? – Grundsätzliches zur Beraterhaftung

Die zunehmende Verrechtlichung unseres Lebens führt auch dazu, dass die Haftung von Beratern ein Thema wird; dies gilt insbesondere für die Tätigkeit als Sanierungsberater in der wirtschaftlichen Krise einer GmbH. Der folgende Beitrag befasst sich mit möglichen Haftungsgefahren all jener Personen, die sich zur S ...
Weiterlesen.

Quo vadis GmbH & Co KG?

Die GmbH & Co KG ist als Sonderfall einer KG eine Personengesellschaft, deren Komplementär entweder eine GmbH ist oder dem Kreise der Komplementäre eine GmbH angehört. Und genau hier liegt der entscheidende Unterschied: Die Kernfrage lautet, ob es in der GmbH & Co KG eine physische Personen, also unbeschr ...
Weiterlesen.

Die praktische Bedeutung der Prokura in einer GmbH

Die Prokura ist – so wie auch die Handlungsvollmacht – aus dem Wirtschaftsleben nicht wegzudenken. Ihr Vorzug liegt darin, dass der Geschäftsinhaber eine natürliche Person bevollmächtigt, sein im Firmenbuch eingetragenes Unternehmen mit Rechtswirksamkeit für ihn zu vertreten. Durch die Eintragung im Firmenbu ...
Weiterlesen.

Was muss ein GmbH-Geschäftsführer alles können?

Die Gesellschaft (mit beschränkter Haftung) muss einen oder mehrere Geschäftsführer haben. Zu Geschäftsführern können nur physische, handlungsfähige Personen bestellt werden. Die Bestellung erfolgt durch Beschluss der Gesellschafter. Werden Gesellschafter zu Geschäftsführern bestellt, so kann dies auch im G ...
Weiterlesen.

Die Erklärung nach § 10 Abs. 3 GmbHG

Im Zusammenhang mit der Errichtung einer GmbH oder auch einer Kapitalerhöhung fällt immer wieder der Begriff der § 10-Erklärung. Was aber verbirgt sich dahinter? Dieser sehr bedeutsamen Erklärung ein Gesicht zu geben, sie in praxistauglicher und leicht lesbarer Form zu erläutern, ist das Ziel ...
Weiterlesen.

Über glückliche und weniger glückliche Bestellungen von GmbH-Geschäftsführern

Man mag es in einem reglementierungsfreudigen Land wie Österreich, in dem auch für das gemeinhin gefährliche Gewerbe der Floristen eine Befähigungsprüfung erforderlich ist, nicht glauben: GmbH-Geschäftsführer kann – etwas überspitzt dargestellt – jeder werden. Es gibt zwar die juristische Haftun ...
Weiterlesen.