Die Ressortaufteilung der GmbH-Geschäftsführung 2. Teil

Mit Ausnahme der klassischen Ein-Personen-Gesellschaften verfügen sehr viele GmbHs über mehr als einen Geschäftsführer. Dies aus guten Gründen: Einerseits lassen sich oftmals der Umfang und die Komplexität des Geschäftsbetriebs durch ein einzelnes Vertretungsorgan schlichtweg nicht mehr bewältigen; andererseits wollen die Gesellschafter pe ...
Weiterlesen.

Die Ressortaufteilung der GmbH-Geschäftsführung 1. Teil

Mit Ausnahme der klassischen Ein-Personen-Gesellschaften verfügen sehr viele GmbHs über mehr als einen Geschäftsführer. Dies aus guten Gründen: Einerseits lassen sich oftmals der Umfang und die Komplexität des Geschäftsbetriebs durch ein einzelnes Vertretungsorgan schlichtweg nicht mehr bewältigen; andererseits wollen die Gesellschafte ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Zehnte These: Die Bedeutung einer richtigen Beratung

Die Unternehmensnachfolge ist ein überaus komplexer Prozess im Lebenszyklus eines Unternehmens. Dieser Feststellung wird kaum jemand widersprechen. Der betriebliche Generationenwechsel erfordert ein gesamtheitliches Denken unter Berücksichtigung der individuellen Interessen der Betroffenen. Das klingt schön … nur, was ist unter dieser Botscha ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Neunte These: Eine zweite Chance ist die Ausnahme

Der folgende neunte und somit vorletzte Beitrag der zehn Thesen befasst sich mit der Übergabestrategie der Unternehmensnachfolge. Diese ist ein überaus komplexer Prozess im Lebenszyklus eines Unternehmens. Dieser Feststellung wird kaum jemand widersprechen. Der betriebliche Generationenwechsel erfordert ein gesamtheitliches Denken unter Berücks ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Achte These: Erst Sanierung, dann Übergabe

Die Unternehmensnachfolge ist ein überaus komplexer Prozess im Lebenszyklus eines Unternehmens. Dieser Feststellung wird kaum jemand widersprechen. Der betriebliche Generationenwechsel erfordert ein gesamtheitliches Denken unter Berücksichtigung der individuellen Interessen der Betroffenen. Das klingt schön … nur, was ist unter dieser Botscha ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Siebente These: Unterschiedliche Meinungen sind wichtig

Der betriebliche Generationenwechsel erfordert ein gesamtheitliches Denken unter Berücksichtigung der individuellen Interessen der Betroffenen. Das klingt schön … nur, was ist unter dieser Botschaft konkret zu verstehen. Die Unternehmensnachfolge ist ein überaus komplexer Prozess im Lebenszyklus eines Unternehmens. Dieser Feststellung wird ka ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Sechste These: Denken in Alternativen

Die Unternehmensnachfolge ist ein überaus komplexer Prozess im Lebenszyklus eines Unternehmens. Dieser Feststellung wird kaum jemand widersprechen. Der betriebliche Generationenwechsel erfordert ein gesamtheitliches Denken unter Berücksichtigung der individuellen Interessen der Betroffenen. Das klingt schön … nur, was ist unter dieser Botscha ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Fünfte These: Ein Generationenwechsel ist ein gesamtheitlicher Prozess

Der folgende fünfte Beitrag befasst sich mit der Übergabestrategie. Mit Hilfe von zehn Thesen wird der Versuch unternommen, sich dem – vielfach auch sehr emotionalen Thema Unternehmensnachfolge – behutsam zu nähern. Die Unternehmensnachfolge ist ein überaus komplexer Prozess im Lebenszyklus eines Unternehmens. Dieser Feststellung wird kau ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Vierte These: Identifikation des Nachfolgers

Die Unternehmensnachfolge ist ein überaus komplexer Prozess im Lebenszyklus eines Unternehmens. Dieser Feststellung wird kaum jemand widersprechen. Der betriebliche Generationenwechsel erfordert ein gesamtheitliches Denken unter Berücksichtigung der individuellen Interessen der Betroffenen. Das klingt schön … nur, was ist unter dieser Botscha ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Dritte These: Ohne den Willen zur Übergabe geht es nicht

Im dritten Beitrag der zehn Thesen wird die Unternehmennachfolge und deren komplexer Prozess genauer erläutert. Der betriebliche Generationenwechsel erfordert ein gesamtheitliches Denken unter Berücksichtigung der individuellen Interessen der Betroffenen. Das klingt schön … nur, was ist unter dieser Botschaft konkret zu verstehen. ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Zweite These: Die Mär des immerwährenden Unternehmensbestandes

Der betriebliche Generationenwechsel erfordert ein gesamtheitliches Denken unter Berücksichtigung der individuellen Interessen der Betroffenen. Das klingt schön … nur, was ist unter dieser Botschaft konkret zu verstehen. Mit dem zweiten Teil zu den von zehn Thesen wird der Versuch unternommen, sich dem – vielfach auch sehr emotionalen Thema ...
Weiterlesen.

Zehn Thesen für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge – Erste These: Die Nachfolge beginnt früher als man denkt

Die Unternehmensnachfolge ist ein überaus komplexer Prozess im Lebenszyklus eines Unternehmens. Dieser Feststellung wird kaum jemand widersprechen. Um die richtige Nachfolge früh- sowie rechtzeitig zu finden wollen wir Ihnen im folgenden ersten Beitrag näheres dazu erläutern. 1. Die Nachfolge beginnt früher als man denkt Ein ...
Weiterlesen.

Aus eins mach´zwei – Die Spaltung einer GmbH – 5. Teil

Unsere „Aus zwei mach eins“ Pentalogie wollen wir mit diesem letzten Teil abschließen. Der Beitrag dreht sich rund um die Themen Firmenbuchanmeldung und Eintragung der Spaltung in das Firmenbuch. 10. Firmenbuchanmeldung Sämtliche Vorstandsmitglieder und Geschäftsführer der an der Spaltung beteiligten Gesellschaften haben ...
Weiterlesen.

Aus eins mach´zwei – Die Spaltung einer GmbH 4. Teil

In der nachfolgenden Ausführungen wollen wir den 4. Teil über den Spaltungsbeschluss und die Anfechtung des Generalversammlungbeshclusses informieren. 8. Spaltungsbeschluss Das Spaltungsgesetz sieht für die verhältniswahrende Spaltung für die Beschlussfassung in der Generalversammlung eine qualifizierte Mehrheit (75 v.H.) vo ...
Weiterlesen.

Aus eins mach´zwei – Die Spaltung einer GmbH 3. Teil

Der dritte Teil „Aus zwei mach eins“ behandelt die Themen Prüfungsbericht des Aufsichtsrats, Restvermögensprüfung der Geschäftsführung sowie des Aufsichtsrat und die Generalversammlung. 5. Prüfbericht des Aufsichtsrats Der Aufsichtsrat der übertragenden Gesellschaft hat die Spaltung auf der Grundlage des Spaltungsberi ...
Weiterlesen.