Wann haftet ein GmbH-Gesellschafter nicht? 1. Teil

Der Titel der Beitrags der GMBH-Ecke mag provokant wirken: Der Begriff Gesellschaft mit beschränkter Haftung – einer Rechtsform, die in weiten Anwenderkreisen gemeinhin mit einer geradezu erotisierenden Wirkung behaftet ist – wird üblicherweise in der Form erklärt, dass die Gesellschafter mi ...
Weiterlesen.

Verdeckten Ausschüttungen und unzulässige Einlagenrückgewähr – ein praktischer Überblick über Gefahren und Rechtsfolgen 2. Teil

Im vorherigen Beitrag wurden die Grundsätze und Rechtsfolgen einer verdeckten Ausschüttung erörtert. Die verdeckte Ausschüttung ist ein Kind des Steuerrechts. Sie ist lästig, wenn gleich die Gefahren bewältigbar erscheinen: wesentlichste Konsequenz ist, dass die als Einkommensverwendung qualifizierten Zuflüs ...
Weiterlesen.

Verdeckten Ausschüttungen und unzulässige Einlagenrückgewähr – ein praktischer Überblick über Gefahren und Rechtsfolgen 1. Teil

Keine Frage: Die Rechtsbeziehungen zwischen einer GmbH und ihren Gesellschaftern (noch ausgeprägter: mit ihrem Alleingesellschafter) stehen unter finanzbehördlicher sowie insolvenzrechtlicher Beobachtung. Warum das so ist, was es mit der verdeckte Ausschüttung sowie unzulässige Einlagenrückgewähr auf sich hat ...
Weiterlesen.

Wie sinnvoll ist ein Beirat bei einer GmbH?

Obwohl das österreichische Gesellschaftsrecht den Begriff Beirat gar nicht kennt, ist ein solcher bei Gesellschaften mit beschränkter Haftung durchaus häufig anzutreffen. Genaue Zahlen, wie viele GmbHs einen Beirat eingerichtet haben, sind mangels Firmenbucheintragung dieses freiwilligen Organs nicht ver ...
Weiterlesen.

Quo vadis bilanzielle Überschuldung?

Ein gefährlicher Moment im Leben einer Kapitalgesellschaft entsteht, wenn in der Bilanz (erstmals) ein negatives Eigenkapital ausgewiesen ist. In dieser Situation sind zwingende gesetzliche Vorschriften zu beachten, deren rechtliche und wirtschaftliche Bedeutung vielfach vor allem von klein- und mittelstä ...
Weiterlesen.

Die richtige Kommunikation einer Krise

Gerade in Krisenzeiten gewinnt das Thema Kommunikation enorm an Bedeutung. Ist diese unzureichend, kommt zum ohnehin schon vorhandenen finanziellen Schaden ein nicht zu unterschätzender Imageschaden hinzu. Durch richtiges Reagieren auf Krisensituationen kann ein solcher Imageschaden reduziert bzw. vermieden werden. Der ...
Weiterlesen.

Die Prokura – das unbekannte Wesen

Über die Prokura und die Person des Prokuristen findet sich vergleichsweise wenig Literatur. Dabei ist es wahrlich nicht so, dass diese Form der unternehmerischen Vollmacht „nicht ganz ohne“ ist. „Der Prokurist kann mehr als er darf“ ist ein unter Juristen häufig zu hörendes Bonmot. Wie man Prokurist wird, wa ...
Weiterlesen.

Die Fortbestehensprognose – eine vielfach unbeachtete Verpflichtung

Wenn man sich vor Augen hält, wie häufig man es mit einer rechnerisch überschuldeten Gesellschaft zu tun hat, so verwundert das stiefmütterliche Dasein der Fortbestehensprognosen umso mehr. Dies, obwohl es sich um die sprichwörtlich letzte Chance handelt, um einen Insolvenzantrag zu vermeiden. Im folge ...
Weiterlesen.

Quo vadis Krise?

Welche Pflichten obliegen einem Geschäftsführer? Was ist zu tun! Eine Krise kommt nicht plötzlich: Alles beginnt harmlos, aber nach einiger Zeit des nichtreagierens ist sie wirklich da. Der folgende Beitrag befasst sich vor allem mit der Person des Geschäftsführers einer GmbH. Was sagt das Gese ...
Weiterlesen.

Braucht eine GmbH einen Aufsichtsrat?

Im Gegensatz zur Aktiengesellschaft ist bei einer GmbH der Aufsichtsrat kein zwingendes Gesellschaftsorgan. Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem gesetzlich obligatorischen Aufsichtsrat erfordern eine bestimmte Unternehmensgröße und sind daher in der österreichischen Welt von fast 150.000 Gm ...
Weiterlesen.